Aktuell

  • Mutlose Ergebnisse des Wohnungsgipfels

    Was bleibt vom Wohngipfel? Die Regierungsparteien haben immerhin die Bedeutung des Themas erkannt und schieben es nicht länger auf die lange Bank. Dennoch besitzen sie nicht den Mut, Lobbygruppen in ihre Schranken zu weisen. Nein, vielmehr knicken sie vor diesen ein. Für Mieter*innen bietet das Reformpaket der Mietpreisbremse keine schnelle Lösung. [...]

  • Wir brauchen endlich Bildungsgerechtigkeit!

    Zum Schulanfang in Bayern wünscht Eva Bulling-Schröter, Landtagskandidatin der LINKEN für die Landtagswahl in Ingolstadt und Spitzenkandidatin in Bayern den Kindern einen guten Schulanfang. Sie kritisiert die unterschiedlichen Bildungschancen in Bayern: „Wir brauchen endlich echte Bildungsgerechtigkeit!" [...]

  • Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

    Auf der Zugspitze: Nix gewesen außer Spesen!

    „Der Fototermin war nett, aber das Ergebnis versagt für die Zukunft.“ so kommentiert die Spitzenkandidatin der bayerischen Linken, Eva Bulling-Schröter die Ansagen von Ministerpräsident Söder zum Klimawandel und Umweltschutz auf der Zugspitze.

  • Überschuldung auf Kosten zukünftiger Generationen!

    Zum heutigen Tag der ökologischen Überschuldung erklärt die Spitzenkandidatin der Linken zu den bayerischen Landtagswahlen, Eva Bulling-Schröter:

  • Foto: PeterFranz / pixelio.de

    Trauriger Anlass – CSU feiert!

    Zur morgigen feierlichen Übergabe des Schlüssels für das bayerische Landesamt für Asyl in Manching durch Ministerpräsident Söder und Innenminister Hermann erklärt die Spitzenkandidatin der Linken, Eva Bulling-Schröter:

  • Foto: Gabi Eder / pixelio.de

    Volksbegehren wird wirtschaftlichen Interessen geopfert

    Eva Bulling-Schröter: „Die Entscheidung des bayerischen Verfassungsgerichts war leider zu erwarten. Die Richter folgen damit der Linie der CSU.

  • CSU und Umweltschutz? Wieder nur Wahlkampfgetöse!

    „Dürfen wir der CSU trauen? “, so die Spitzenkandidatin der Linken für die Landtagswahl, Eva Bulling-Schröter.

  • Windkraftanlage (Foto: privat)

    Verbraucher werden unnötig zur Kasse gebeten

    „Eine Miniatur-Senkung der EEG-Umlage entlastet die Menschen zu wenig“, erklärt Eva Bulling-Schröter, klima- und energiepolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, anlässlich der heute verkündeten Senkung der EEG-Umlage von 6,88 auf 6,79 Cent pro Kilowattstunde. Bulling-Schröter weiter:

  • Foto: Privat

    Europa muss liefern

    Das heutige Umweltministertreffen hat die Aufgabe, Vorschläge für die UN-Klimakonferenz in Bonn im November zu machen, die zu einem wirklichen Umsteuern führen. Gerade von der EU wird eine Vorreiterrolle erwartet.

  • Windkraft an Land unter Druck (Foto: privat)

    GroKo hat Energiewende ausgebremst

    „Die große Koalition sollte sich schämen, dass sie Deutschland beim Ausbau erneuerbarer Energien vom einstigen Musterschüler in einen Fall für die Nachhilfe umgewandelt hat“, erklärt Eva Bulling-Schröter, anlässlich der Meldung, dass Deutschland das EU-Ausbauziel für erneuerbare Energien bis 2020 voraussichtlich verfehlen wird.

Politik mitgestalten